arthron-WIKI

Unser Nachschlagewerk zur Pferdetherapie


In unserem arthron-WIKI möchten wir euch unterstützen, im Methoden-Dschungel der Pferdetherapie einen besseren Überblick zu bekommen.

Es erfüllt jedoch nicht den Anspruch eines wissenschaftlichen Nachschlagewerks, da unsere Erläuterungen auf unserem Wissen basieren, welches wir im Laufe unserer Arbeit und unserer Studien erworben haben.

 

In der täglichen Behandlungsarbeit ist die Unterteilung der einzelnen Therapieformen wenig relevant, da viele Behandlungsgriffe sich in gleicher Form  in unterschiedlichen Therapieansätzen wiederfinden. Es ist nicht möglich, die verschiedenen Strukturen des Pferdes so zu trennen, dass man nur gezielt Einfluss nimmt. Man arbeitet immer an den Muskeln, Faszien als auch am Nervensystem des Pferdes. All diese Strukturen beeinflussen wiederum Organe, Hormonsystem und somit auch den gesamten Stoffwechsel.

Unterschiede liegen oft in der Intensität und der Druckstärke, mit denen ein Pferd behandelt wird. Der Erfolg einer Behandlung liegt eher an der Akzeptanz des Pferdes für die Behandlungsgriffe als an der Effektivität einer Methode an sich.

Eine Problematik im Pferdebereich besteht darin, dass es allein schon aus den oben aufgeführten Gründen keine standardisierten Begriffe gibt. Jede Schule hat ihre eigenen Ideen und Konzepte in der Ausführung. So können sich zwei Osteopathie-Schulen stark unterscheiden, ohne das man dies als Kunde im Vorwege absehen kann. 

 

Aus diesem Grunde erläutern wir unser Schulkonzept so ausführlich, damit es keine Überraschungen gibt.