FAQ


Wann beginnt die nächste Ausbildung?

Termine für unsere Ausbildungkurse findet man unter KURSDATEN.


In welchem Rhythmus findet die Ausbildung statt?

Die Ausbildung findet in der Regel einmal im Monat von Samstag bis Sonntag statt, wobei es durch Feiertage oder Ferien zu einer Verschiebung des 4-Wochen-Rhythmus kommen kann. Die Termine sind von uns für die gesamte Zeit der Ausbildung im Vorwege festgelegt.


Muss die Ausbildung komplett bezahlt werden, oder kann dies auch in Raten geschehen?

Wir bieten beide Möglichkeiten der Bezahlung an. Die Ausbildung darf gerne zu Beginn komplett bezahlt werden, alternativ können die einzelnen Wochenenden auch vor jedem Wochenende oder direkt am betreffenden Kurs bei uns bezahlt werden. Nähere Infos zu den Kosten findet man HIER.


Was ist die MTAP-Lizenz?

Für den Erwerb der MTAP-Lizenz ist eine spezielle Zusatzausbildung am Institut für Manuelle Therapie am Pferd erforderlich, welche durch regelmäßige Fortbildungen Jahr für Jahr erneuert werden muss. Diese Lizenz ist nur ausgebildeten Pferdetherapeuten zugänglich und ist nach bestandener Prüfung ein Garant für eine qualifizierte manuelle Behandlung der Pferde.  Bislang gibt es ca. 30 lizensierte MTAP-Therapeuten in Deutschland. Beide Leiter der Schule sind im Besitz dieser Lizenz. Mehr Informationen findest du unter Manuelle Therapie.


Wie kann ich mich verbindlich anmelden?

Ihr könnt gerne per Mail, Kontaktformular oder Telefon Kontakt zu uns aufnehmen. Wir schicken euch dann zeitnah eure Anmelde-Unterlagen, die ihr ausgefüllt und unterschrieben an uns zurücksendet. Außerdem müsst ihr eine Anmelde-Gebühr von 100,- Euro überweisen, die mit der ersten Kurs-Gebühr verrechnet wird. Sobald das Geld überwiesen ist, habt ihr einen festen Platz im betreffenden Ausbildungskurs reserviert.


Was passiert, wenn ich die Ausbildung abbrechen möchte?

Es kann immer mal passieren, dass aufgrund von Ortswechsel, Familienplanung oder schwerer Krankheit die Ausbildung nicht fortgeführt werden kann. In diesem Fall muss nicht die volle Summe der restlichen Kurse bezahlt werden, sondern lediglich ein Ausgleich für die entstehenden Kosten. Diese Summe ist abhängig vom Zeitpunkt des Abbruchs.


Was passiert, wenn ich an einzelnen Kursen nicht teilnehmen kann?

Generell ist es unser Ziel euch in dem Maße zu unterstützen, dass wenige verpasste Wochenenden für euch kein Problem darstellen sollten. Kommt es aber dennoch zu einem längeren Ausfall, so könnt ihr eure Ausbildung dann in dem nächst möglichen Ausbildungsjahrgang fortsetzen. Grundsätzlich müssen mindestens 12 Wochenenden besucht worden sein, um zur Prüfung zugelassen zu werden.


Was passiert, falls der Kurs von arthron-Seite nicht stattfinden kann?

Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass wir die Ausbildung noch vor Beginn absagen müssen, bekommt ihr selbstverständlich die Anmeldegebühr erstattet.


Strebt das arthron eine FN-Anerkennung an?

Relevanz für die Schüler

Um als Pferdeosteopath eine Anerkennung bei der FN zu erwerben, muss man sich speziell von der FN prüfen lassen. Zu einer Prüfung zugelassen sind ausschließlich Tierärzte sowie Humanphysiotherapeuten. Weiterhin muss das LA5 (Longierabzeichen) abgelegt werden. Die Ausbildung muss an einem Institut erfolgen, welches das FN-Zertifikat besitzt. Für Pferdeosteopathen ohne tierärztliche oder human-physiotherapeutische Qualifikation ist es somit unerheblich, ob ein Ausbildungsinstitut eine solche Anerkennung hat, da die FN die Zertifizierung in diesem Fall von vornherein ausgeschlossen hat.

 

Relevanz für  Schulen

Es gibt bislang keinen gesetzlichen Leitfaden zur Beurteilung von Pferdeosteopathie-Schulen.  Das FN-Zertifikat ist der Versuch einer Qualitätssicherung auf nicht-staatlicher Basis.


FN-Zertifikat, ein Qualitäts-Siegel?
Eigentlich ist es eine einfache Frage. Besitzt eine Reitorganisation (FN oder jede andere) die Kompetenz, therapeutische Tätigkeiten zu beurteilen? Wenn ja...Warum werden die uns allen bekannten Situationen auf Turnieren und Abreiteplätzen zugelassen? Warum geht die Zucht in eine Richtung, bei der sich die Pferde zwar immer imposanter bewegen können, dies aber auf Kosten der Tragestrukturen geht? Wieso soll ein ausgebildeter Therapeut dazu gebracht werden, ein Pferd ausgebunden auf einer Kreisbahn zu longieren, wie es im LA 5 vorgesehen ist?

Jeder Therapeut sollte sich nachschulen lassen, wenn er dies als positiv erachtet...

Fazit für unsere Schule:

Eines ist unbestritten: Das FN-Zertifikat ist in erster Linie ein werbewirksames Mittel. Denn als NICHT-Therapeut ist man kaum in der Lage, die Qualität einer Schule im Vorwege zu beurteilen, und so orientiert man sich an Vertrautem.


Durch die FN-Zertifizierung würden wir als Schule jedoch diese Kompetenz anerkennen und uns gleichzeitig den Regeln unterwerfen, womit wir unsere unabhängige Position aufgeben. Das ganze für die Werbung? Wir gehen lieber den Weg, euch umfassend über unser Konzept zu informieren und damit zu werben. Einen Beleg für unsere Qualifikation gibt euch unsere MTAP-Lizenz.